PostHeaderIcon Das erste Mal ?

 

Limo-Infos

Stretchlimousinen mieten - lieber vorher informieren bevor das böse Erwachen kommt.

Sie sind dabei, zum ersten Mal eine Stretchlimousine zu mieten, dann lesen Sie sich die folgende
Informationen aufmerksam durch.

Alte Fahrzeuge

Leider werden immer wieder ältere Limousinen mit vielen Kilometern und einem schlechten Gesamtzustand angeboten und vermietet. Doch sollte eine solch exklusive Beförderung doch auch mit erstklassigen Fahrzeugen durchgeführt werden, deshalb sollte man sich generell die Fahrzeuge vorher anschauen, um danach nicht enttäuscht zu sein.

Preise

Achten Sie auf die Preise der Anbieter, eine seriöse Firma mit einer Limousine, welche in dem Zustand ist, den Sie sich versprechen, kann nicht überleben, wenn Sie für eine Stunde mit der Stretchlimousine 80 Euro berechnen. Nehmen wir ein Taxi, 1 Stunde mit dem Taxi kostet rund 80 - 100 Euro. Der große Unterscheid besteht darin, dass Sie in einer Stretchlimousine den gewissen Luxus haben, welchen Sie in einem Taxi lange suchen. Dazu trägt der Fahrer einen Anzug und das Auto ist sowohl außen als auch innen top gepflegt und gereinigt. Wie kann also eine Stretchlimousine einer seriösen Firma billiger als ein Taxi sein?
Wenn wir diese Punkte alle zusammen fassen, bleibt nur eins zu sagen, nehmen Sie sich lieber ein Taxi, wenn Sie nur 80 Euro pro Stunde bezahlen wollen.

Vermieter

Die Konjunktur ist schlecht - so mancher denkt an einen kleinen Nebenerwerb. Eine alte Stretchlimousine mit ein paar Monaten TÜV und sehr hoher Kilometerleistung gibt es schon für kleines Geld. Eine selbstgebastelte Homepage kostet auch nicht viel, und schon geht es los...
Hier trennt sich die Spreu vom Weizen: Wenige Firmengründer starten professionell und kundenorientiert. Viele brauchen dringend Aufträge und fahren für sehr wenig Geld mit alten und schlechten Fahrzeugen. Kunden die sich vorher nicht informiert haben, werden dann nie wieder eine Stretchlimousine mieten. Dies alles schadet dem guten Ruf der Branche.

Konzession und Personenbeförderungsscheine

Seriöse Vermieter haben selbstverständlich eine gültige Konzession vom örtlichen Ordnungsamt. Jedes Fahrzeug führt eine Kopie dieser Konzession mit sich. Auch benötigen gewerbliche Chauffeure einen Personenbeförderungsschein. Versichern Sie sich, das der Vermieter beides vorlegen kann. Kann er das nicht FINGER WEG !! hier droht Ärger im Falle eines Unfalls.

Fazit und wichtige Tipps

  • Sehen Sie sich die Limousine und den Vermieter unbedingt selber an.
  • Fragen Sie nach Fotos oder Referenzen um festzustellen, wie die Firma auftritt.
  • Fragen Sie nach der Mietwagenkonzession und den Personenbeförderungsscheinen.
  • Lassen Sie sich schriftlich das Baujahr bestätigen und auch, das genau die gebuchte Limo vorfährt.